pfarrkirche neckenmarkt

  • 694_HP07
  • 694_HP10
  • 694_HP02
  • 694_HP04
  • 694_HP08
  • 694_HP09

PFARRKIRCHE ZUM HEILIGEN GEIST NECKENMARKT
(vormals Heilige Dreifaltigkeit)
Kirchenplatz
7311 Neckenmarkt

Fassadensanierung 2017
in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt

vor 1560
Kapelle am Dorfanger
1560 – 1590
Umbau und Erweiterung der Kapelle
1642 – 1646
weiterer Ausbau des Kirchengebäudes (Vollendung des „Neubaues“ gemäß Visitationsbericht von 1647)
1683
Verwüstung und Ausplünderung des Gotteshauses
1697
Erneuerung der Ausstattung
1737
Renovierung der Pfarrkirche
um 1833
Kirchturmrenovierung
um 1913
Renovierung
1915
Innengestaltung und Neueinweihung der Altäre (Neogotischer Hochaltar von Ferdinand Stuflesser)
1916
im Zuge des 1. Weltkrieges wurden alle Glocken eingezogen
1921
drei Glocken wurden angeschafft (das Geläute entsprach jedoch nicht den Wünschen der Gemeinde)
1931
neues Geläute mit vier Glocken
1942
im Zuge des 2. Weltkrieges wurden die Glocken wieder eingezogen
1949
vier neue Glocken wurden durch die Glockengießerei St. Florian angefertigt
1954
Innenrenovierung der Pfarrkirche
1962
Elektrifizierung des Geläutes, eine Sterbeglocke wird zusätzlich montiert
1974
Außensanierung
1983 - 1984
Innenrenovierung
1995
Außensanierung
1998 – 2000
Innenrenovierung (Planung Arch. DI Anton Mayerhofer)
2003
Kirchenplatzgestaltung (Planung Arch. DI Anton Mayerhofer)
2013
Neugestaltung des Altarraumes (Planung Arch. Anton Mayerhofer)
2013
Errichtung eines neuen Glockenstuhles aus Eiche
2017
Außensanierung der Pfarrkirche